Organverfügung

mit Widerspruch gegen Organentnahme
9, 90 EUR
PDF 2 Seiten , 101 KB
Jetzt bestellen
PDF

MS Word

Bezahlen per Master Card oder VISA Kreditkarte Bezahlung per American Express Bezahlen über PayPal Bezahlen über Vorkasse


In Deutschland darf eine Organentnahme nicht vorgenommen werden, wenn der dahingehende Spenderwille nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden kann. Das ist nicht in allen Ländern so! In unserem Nachbarland Österreich können selbst einem dort verunglückten Touristen Organe entnommen werden, wenn er dem nicht im Vorfeld widersprochen hat. Nutzen Sie unsere Vorlage für eine Organverfügung, um verbindlich festzulegen, ob und wenn ja welche Organe Sie spenden wollen. Sollten Sie mit einer Organentnahme gar nicht einverstanden sein, können Sie den Widerspruch erklären.



Weitere Produkte vom Experten finden Sie hier: Vollmachten Verfüguingen Testamente

Frage
Liebes Büser-Team, ich verbringe meinen Winterurlaub jedes Jahr in Österreich. Stimmt es wirklich, dass mir im Falle eines Unfalls mit tödlichem Ausgang theoretisch alle Organe entnommen werden dürfen, obwohl ich nicht einmal Organspendeausweis habe? Ich bin doch kein österreichischer Staatsbürger! Wie kann ich das verhindern? Haben Sie ggf. ein Formular für mich, sprich: Ist diese Organverfügung auch in Österreich gültig?

gesendet 02.11.2015
Michaeal Bauer
Antwort
Lieber Herr Bauer, tatsächlich gilt in Österreich die sogenannte Widerspruchslösung. Das bedeutet: Jeder der einer Organentnahme nicht ausdrücklich widerspicht kommt im Todesfall als Organspender in Betracht. Das gilt für jede Person, die auf dem Gebiet Österreichs verstirbt, also auch ausländische Touristen. Wir empfehlen Ihnen daher, den Widerspruch schriftlich niederzuschreiben und während Ihres Aufenthalts in Österreich immer bei sich zu führen. Das oben stehende Dokument können Sie zu diesem Zweck als Vorlage nutzen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Details genauer zu regeln (beispielsweise, dass nur zu einem bestimmten Zweck gespendet wird oder dass nur bestimmte Körperteile gespendet werden). Falls Sie generell keinerlei Organentnahme wünschen, können Sie auch den normalen [Organspendeausweis|/p/802/index.php?id1=8880&form_id=35034&search=#ffid] benutzen und hierin vermerken, dass Sie einer Organspende widersprechen. Die Unterschrift und das Datum nicht vergessen!
gesendet 02.11.2015
Expertenteam Wolfgang Büser
 
Antwort verbergen


©Copyright 2018 Wolfgang Büser. All rights reserved.